TSV Bremervörde
TSV Logo
Leichtathletik-
abteilung
----------------------
Home-Page
TSV Bremervörde
Gesamtverein

----------------------
Startseite

Wir über uns

Kontakte

Adressen

Veranstaltungen 2002
(TSV Bremervörde)
Ausschreibungen
Ergebnisse


Unsere Athleten in
Wort und Bild
Nicht mehr aktuell -
Link vorübergehend
deaktiviert !

Aktuelles aus der
Abteilung


Aktuelles aus
Nah und Fern

Presse aus der Region

Presse
NLV-Kreis Verden


Presse
NLV-Kreis
Harburg-Land /
LG Nordheide


Ergebnisse aus der
Region 2001 / 2002


TSV Bremervörde
Wettkampferfolge
2002


Veranstaltungs-
vorberichte


Porträts von Leicht-
athleten aus der Region


Links
Nicht mehr aktuell -
Link vorübergehend
deaktiviert !

Startgelegenheiten
2002 als HTML-Seite

Als Zip-Datei (Word)
zum Download


Bestenlisten 2002
2001 / 2000


Lehrwart a.D.
Hartwig Heins
Bezirkslehrwart
Randolf Neltner


Home-Page von
Webmasters
Kater Charly

Charly ist am 3. April
2002 gestorben.
Natürlich wird Seite 2
seiner HP trotzdem
“irgendwann” fertig-
gestellt werden.

Leichtathletik
vor 25 Jahren

Bereich Bremervörde

ONLINE-
Meldeformular

für Einzelmeldungen

----------------------
Ergebnisse
aus der Region 2001


TSV Bremervörde
Wettkampferfolge
2001


Veranstaltungen 2001
(TSV Bremervörde)
Ergebnisse


Vörder Volkslauf

Veranstaltungen 2000
(TSV Bremervörde)
Ergebnisse


Bestenlisten 2000
----------------------
Extra-Seiten :
(Archiv)

SPAR-Leichtathletik-
Europa-Cup am
23. und 24.6.2001
in Bremen


Volksbanken-
Abendsportfest am
 21.7.2001 in
Cuxhaven


KSK- Küstenmarathon
am 23. September 2001
in Otterndorf


K`s schnelle Info
(Urlaubsvertretung)
vom 14. - 28.11.2001

----------------------

Diese Seiten
wurden erstellt mit
BuiltByNOF




































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































 

 Aktuelles aus der Abteilung (Seite 2)

Die aktuellsten Nachrichten finden Sie immer am Ende dieser Seite.

Aktuelles aus der Abteilung (Seite 1)        Seite 3       Zurück zur Startseite

Bezirksmeisterschaften Schüler-/innen A in Osterholz-Scharmbeck am 26. Mai 2001
Tim Schwarzmeier vom TSV Bremervörde erweitert Titel-
sammlung
Schwer erkämpfter Sieg im 1000-Meter-Lauf der A-Schüler M 15
Osterholz-Scharmbeck
(km). Einen weiteren Bezirksmeister-Titel konnte der Bremervörder A-Schüler Tim Schwarzmeier seiner bereits umfangreichen Sammlung hinzufügen. Bei den Bezirks- meisterschaften in Osterholz-Scharmbeck wurde den Zuschauern im 1000-Meter-Lauf der Alters- klasse M 15 ein spannendes Rennen geboten, das Tim erst in der Schlußphase in neuer persönlicher Bestzeit von 2:44,66 Minuten für sich entscheiden konnte. Da sein “großer” Bruder und  Trainer Patrick inzwischen der arbeitenden Bevölkerung angehört und deshalb nicht dabei sein konnte, übernahm Sport- wart Klaus Michalski kurzfristig das Coaching für Tim. Ein “Fahrplan” war nach Wunsch des Athleten schnell erstellt und eine Endzeit von 2:40 Minuten mit 200 Meter Abschnitten in jeweils 32 Sekunden wurde dabei ins Auge gefasst. Nach dem Startschuß wurde von den acht Bewerbern um den Titel sofort ein flottes Tempo eingeschlagen und die ersten 200 Meter wurden dabei eigentlich etwas zu schnell in 30 Sekunden zurückgelegt. Nach der ersten Runde  hatten sich Tim Schwarzmeier und der seit den Bezirks-Crossmeisterschaften in Worpswede deutlich erstarkte Christian Bernau von Blau-Weiß Buchholz bereits einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet und es war klar, daß der Titel zwischen diesen beiden Athleten entschieden werden sollte. Tim machte weiterhin die Führungsarbeit aber es gelang ihm nicht, seinen wie eine Klette an ihm klebenden Kontrahenten abzuschütteln. Als dann Christian 200 Meter vor dem Ende noch an dem Bremer- vörder vorbeizog und sich schnell einen Vorsprung von 2-3 Metern herauslief, schien das Rennen bereits zu Gunsten des Buchholzers gelaufen zu sein. 150 Meter vor dem Ziel sah sich Tim´s “Aushilfscoach” dann zu einer lautstarken verbalen Motivationsattacke veranlaßt, die offensichtlich in Tim noch einmal nicht mehr vorhanden geglaubte Energien freisetzte.
Die 100 Meter Startlinie wurde von beiden schon fast gleichzeitig überquert und dann schaltete Tim den Nachbrenner samt Turbo ein. In einem furiosen Endspurt stürmte er auf der Zielgeraden der Lichtschranke entgegen und der offensichtlich etwas überraschte Buchholzer hatte dieser Tempo- steigerung nichts mehr entgegen zu setzen. So konnte Tim ihm auf den letzten 100 Metern noch blanke 4 Sekunden abnehmen und sich damit am Ende doch noch recht deutlich den Titel vor Christian Bernau (2:48,66 Minuten) sichern.
Zur
Ergebnisliste
---------------------------------------------------------------------------
An die aktiven Schüler-/innen und deren Eltern

Trainingszeiten Leichtathletik in den Schulferien
(Einschließlich der beweglichen Ferientage)
Stand: 9. Juni 2002

Unter unserem hauptamtlich beschäftigten Trainer Marcus Bieck wurde in den vergangenen zwei
Jahren ein Stamm von aktiven Schülerleichtathleten als geschlossene Trainingsgruppe aufgebaut.

Negativ haben sich in der Vergangenheit die häufigen Trainingsunterbrechungen während der Schul-
ferien ausgewirkt.

Die Unterbrechung des regelmäßigen Trainings bedeutet für die leistungsbereiten Schüler einen Bruch
im erreichten Trainingsstand.
Der Vorstand der Abteilung hat sich mit diesem Fakt auseinander gesetzt und beschlossen, daß der-
artige Unterbrechungen künftig ausgeschlossen werden sollen.

Dieses bedeutet, daß die angebotenen Trainingseinheiten ganzjährig durchgeführt werden.
Dienstags : 17:15 - 18:30 Uhr
Freitags :    16:45 - 18:00 Uhr
Der Montags-Termin wird bis auf weiteres nicht mehr angeboten.

Wenn Sportlehrer Marcus Bieck nicht zur Verfügung steht, wird das Training entweder durch die
C-Trainerin Anja Martens und/oder dem Sportwart der Abteilung Klaus Michalski durchgeführt.
Trainingsausfälle wird es künftig nur auf besondere Ankündigung geben !

Der Vorstand bittet alle Eltern, die Trainingsmotivation der Schüler-/innen auch während der Ferien-
zeiten zu fördern.

gez.
Marion Michaelis                                                              Klaus Michalski
(Stellvertretende Abteilungsleiterin)                                    (Sportwart)

Hinweis:  
In den Ferien einschl. der beweglichen Ferientage findet das Training
ausschließlich in der
Birkenweg-Halle bzw. auf dem Sportplatz statt.

Noch Fragen ?
Dann anrufen 0 47 66 / 7 73 oder 01 72 / 8 63 41 45
E-Mail:
klau-mich@t-online.de 
---------------------------------------------------------------------------
Abendsportfest der LG HNF in Hamburg-Neugraben am 2. August 2001
Tim Schwarzmeier scheitert knapp an neuem Bezirks- rekord
Über 800 Meter fehlten am Ende nur 0,62 Sekunden
Hamburg/Bremervörde (km) Beim Abendsportfest der LG HNF in Hamburg-Neugraben waren auch zwei Athleten  vom TSV Bremervörde mit am Start. Der A-Schüler (M 15) Tim Schwarzmeier wollte hier zum ersten Mal überhaupt seine Form auf der 800-Meter-Strecke testen, während der Senior (M 60) Hans-Werner Feindt sich erneut an der selten gelaufenen Meile (1609 Meter) versuchte. Tim hatte vor dem Rennen so “nebenbei” auch mit einer Verbesserung des sieben Jahre alten Bezirksrekordes (2:07,29 Minuten) geliebäugelt und dementsprechend sollte das Rennen dann auch angegangen werden. Der B-Jugendliche Anton Gering vom TSV Wanna übernahm sofort nach dem Startschuß die Führung  und schlug dabei genau das Tempo ein, das Tim für sein geplantes Vor- haben benötigte. Die einzelnen 200-Meter-Abschnitte sollten um die 30 Sekunden gelaufen werden und dieses klappte auch bis zur 600-Meter-Marke. Dort wurde als Zwischenzeit für Tim 1:32 Minuten gestoppt und 35 Sekunden für die letzten 200 Meter sollten eigentlich kein Problem mehr sein. Aber 200 Meter sind lang und an diesem Abend waren sie am Ende genau 0,62 Sekunden zu lang für den Bremervörder.

      Tim Schwarzmeier        Hans-Werner Feindt

So blieb die Uhr für Tim bei 2:07,9 Minuten stehen und nachdem er realisiert hatte, daß das “Unternehmen Bezirksrekord” gescheitert war, wirkte er doch reichlich niedergeschlagen.
Doch dazu gab es absolut keine Veranlassung, denn mit dieser Zeit hat sich Tim zumindest vor- übergehend nach 1000 Meter und 5 Km auch über 800 Meter Platz 1 in der aktuellen Besten- liste des NLV erobert.

Beim Lauf über 1 Meile hatte Hans-Werner Feindt sich eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit zum Ziel gesetzt und es sei vorweggenommen - das hat er auch geschafft.
In seiner Altersklasse M 60 sollte es dabei zu einem erneuten “Privat-Duell” mit Gert Buchmann von der PSG Rotenburg kommen, der allerdings das Rennen leider nach etwa zwei Runden verletzungsbedingt beenden mußte.
Für Hans-Werner zeigte die Uhr im Ziel 6:09,2 Minuten, aber in der Gesamtabrechnung zwischen den beiden hat Gert Buchmann mit seinen am 21. Juni in Sottrum gelaufenen 6:06,9 Minuten immer noch die Nase vorn.
Zur
Ergebnisliste



























---------------------------------------------------------------------------
Trainer-Ausbildung
Nach Anja Martens hat auch Patrick Schwarzmeier (TSV Bremervörde) seine Ausbildung zum C-Trainer (Profil Kinder/Jugend) erfolgreich abgeschlossen (3.8.)
---------------------------------------------------------------------------
Straßenlauf in Bokel am 11. August 2001
Tim Schwarzmeier läuft Kreisrekord über 5 Km
(Auszug aus dem Originalbericht)
Bokel (km) Vier Aktive - Zwei Rekorde
Drei erste Plätze, ein zweiter Platz und dazu zwei neue Kreisrekorde aufgestellt. Besser konnte es für die kleine Mannschaft des TSV Bremervörde in Bokel eigentlich nicht laufen.
Herausragend wieder einmal die Leistung des A-Schülers Tim Schwarzmeier. Im 5 Km Straßenlauf stellte er mit seinen 17:28 Minuten in der Altersklasse M 15 einen neuen Kreisrekord für den NLV- Kreis Rotenburg auf, der seit 1993 von seinem Vereinskameraden Ole Bussenius gehalten wurde. (17:30 Minuten ebenfalls in Bokel gelaufen)
Tim hatte sich eine Verbesserung der alten Bestmarke zum Ziel gesetzt und dementsprechend war das einzuschlagende Tempo auch vorgeplant. Fünf mal den Kilometer immer knapp unter 3:30 Min. sollten eigentlich reichen, um seinen  Plan zu verwirklichen. Bei Kilometer 1 hatte Tim noch 2 Sek. gut, beim passieren der 4-Kilometer-Marke lag er dann aber schon 3 Sekunden im Minus (14:03)
Bei Km 4 hatte sich auch der mitgereiste Sportwart Klaus Michalski postiert, um Tim in dieser kritischen Phase noch einmal zu motivieren. (Kennt man inzwischen von ihm, die “lautstarken verbalen Motivationsattacken”)
Der Gesamtsieg war dem Bremervörder dank eines Riesenvorsprungs auch nicht mehr zu nehmen, der angestrebte Kreisrekord schien allerdings schon in weite Ferne gerückt zu sein. Bekannterweise gehört in Bokel der letzte Kilometer vor dem Ziel zum schwierigsten Teil der Strecke. Aber Tim bis die Zähne zusammen und konnte das Tempo noch einmal deutlich steigern und der Einsatz wurde dann auch belohnt: Siehe oben.
Einen zweiten Kreisrekord in der Altersklasse M 65 stellte im 10-Kilometer-Lauf der Senior Kurt Arnhold auf. Er verbesserte die alte Marke, die erst im letzten Jahr von Karl Koch (ebenfalls TSV Bremervörde) aufgestellt wurde, um exakt 3:33 Minuten auf 45:56 Minuten.
Hauke Randhahn war in 37:50 Minuten schnellster A-Jugendlicher und vierter im Gesamteinlauf. Er war mit seiner Zeit sicherlich nicht ganz zufrieden, aber seine augenblicklichen Defizite im Ausdauer- bereich machten sich über 10 Km vor allem in der zweiten Hälfte des Rennens bemerkbar.
Für Christel Arnhold sprang in der Altersklasse W 60 in 58:09 Minuten über 10 Km “nur” ein zwei- ter Platz heraus, aber die Siegerin in dieser Altersklasse war auch keine geringere als die Ausnahme- läuferin und Senioren-Weltmeisterin Christine Fuchs von der LG Bremen-Nord.
Zur
Ergebnisliste
---------------------------------------------------------------------------
Sommerabend-Laufserie in Sottrum mit BM 3000 Meter am 16. August 2001
Kurt Arnhold wird Bezirksmeister mit neuem Kreisrekord
(Auszug aus dem Originalbericht)
Sottrum
(km). “Doppelschlag” von Kurt Arnhold
Nur fünf Tage nach seinem Kreisrekord im 10 Kilometer Straßenlauf machte der Bremervörder Kurt Arnhold mit einer exzellenten Leistung bei den Bezirksmeisterschaften im 3000-Meter-Lauf  in Sottrum erneut auf sich aufmerksam.
In 13:01,5 Minuten  wurde er Bezirksmeister in der Altersklasse M 65 und stellte mit dieser Zeit so “nebenbei” auch noch einen neuen Kreisrekord für den NLV-Kreis Rotenburg/Wümme auf. Die bis dato gültige Bestmarke von 13:07,2 Minuten stammte aus dem Jahr 1984 (!!) und wurde seinerzeit von Fridolin Paluch (PSG Rotenburg) aufgestellt.
Mit einem solchen Erfolg hatte eigentlich niemand gerechnet und Kurt Arnhold wohl selber am wenigsten. Nachdem an der Startlinie auch der wesentlich stärker einzuschätzende Verdener Helmut Sievers (auch M 65) gesichtet wurde, war für Arnhold schon klar: ”Wenn´s gut läuft, kann ich viel- leicht “Vize” werden”. Und es lief gut für den Bremervörder. Die ersten Runden hielt er sich etwas in Sievers Windschatten und wartete nur darauf, daß der Verdener endlich das Tempo anzog. Aber die erwartete Tempoverschärfung blieb aus und so versuchte ca. 600 Meter vor Schluss Arnhold selber, eine Entscheidung herbeizuführen. Helmut Sievers hatte da Schwierigkeiten zu folgen und innerhalb weniger Sekunden hatte Kurt Arnhold sich einen deutlichen Vorsprung herausgelaufen, den er dann auch bis ins Ziel verteidigen konnte.
Als zweiter Bremervörder Teilnehmer war Hans-Werner Feindt über 3000 Meter mit am Start.  Auch er konnte in der Zeit von 12:33,8 Minuten seine Altersklasse (M 60) gewinnen, der Titel eines Bezirksmeisters blieb ihm allerdings versagt. Eine Titelvergabe erfolgt nur, wenn mindestens 3 Teil- nehmer in einer Altersklasse antreten. In Sottrum war aber in der M 60 nur noch Gert Buchmann (Rotenburg) mit am Start, der auch noch zu seiner eigenen Enttäuschung nun schon zum wiederholten Mal ein Rennen verletzungsbedingt vorzeitig beenden musste.
Leider nicht dabei sein konnte mit Tim Schwarzmeier das Aushängeschild des TSV Bremervörde. Der A-Schüler (M 15) befand sich auf einer Klassenfahrt und wird nun erst am nächsten Wochen- ende bei den Landesmeisterschaften der Schüler-/innen A in Oldendorf über 1000 Meter wieder an den Start gehen.
Zur
Ergebnisliste
---------------------------------------------------------------------------
Landesmeisterschaften A-Schüler-/innen in Oldendorf am 25./26. August 2001
Tim Schwarzmeier wieder “nur” Landes-Vizemeister
1000-Meter-Lauf der A-Schüler litt unter dem unsportlichen Verhalten einiger
Athleten
Oldendorf
(km) Es hat wieder nicht sollen sein. Auf den zweiten Platz bei Landesmeisterschaften scheint der Bremervörder A-Schüler (M 15) Tim Schwarzmeier ein Abonnement abgeschlossen zu haben, denn auch in Oldendorf reichte die Zeit von 2:42,87 Minuten im 1000-Meter-Lauf “nur” zu eben diesem Platz. Landesmeister wurde in 2:39,50 Minuten Vitali Müller von der SG Essen-Garthe.
Insgesamt stellten sich 21 Schüler der Altersklasse M 15 dem Starter, die durch den Ausrichter auf drei Läufe (5 / 8 / 8) aufgeteilt wurden - eine Maßnahme, die nicht nur der auch anwesende Landes- trainer Reinhard Knoop als seltsam empfand. Tim Schwarzmeier war natürlich mit allen Favoriten in einem Lauf, wurde aber auf Grund der besten Meldezeit auf der Innenbahn postiert - eine denkbar schlechte Ausgangsposition.
Das beim Laufen ein unterstützender Einsatz der Arme hilfreich ist, dürfte inzwischen jedem Gelegen- heits-Jogger bekannt sein. Auch die A-Schüler hatten da wohl schon etwas von gehört, allerdings wurde das von einigen Athleten denkbar falsch interpretiert. Da setzten Aktive, die es nach ihrem Leistungsvermögen eigentlich überhaupt nicht nötig hatten, direkt nach dem Start in unsportlicher und schon brutal zu nennender Art und Weise ihre Ellbogen ein, um sich dadurch sofort eine gute Position zu verschaffen. Tim Schwarzmeier kam hier nach diesen Attacken ins straucheln, mußte das Tempo zurücknehmen und war nun gezwungen, das Feld von hinten aufzurollen. Nach 150 Meter gab es die nächste Rangelei, so das sogar der Stadionsprecher über Lautsprecher die Kampfrichter zu erhöhter
Aufmerksamkeit aufforderte.
200 Metern nach dem Start hatte sich die Lage dann aber etwas entschärft und Tim arbeitete sich Platz für Platz nach vorn. Eingangs der letzten Kurve konnte er sich dann den zweiten Platz erobern, der Vorsprung des führenden Vitali Müller war aber “Dank seines Körpereinsatzes” bereits zu groß und durch Tim Schwarzmeier nicht mehr wettzumachen.
Jetzt kann darüber spekuliert werden, wie der Ausgang in einem normal verlaufenden Rennen gewe- sen wäre, doch ein “hätte, wenn und aber” gibt es im Wettkampf nicht. So muss Tim weiter auf seinen ersten Landesmeister-Titel warten und das wohl sogar bis zum nächsten Jahr. Dann startet der Bremervörder beim jüngeren Jahrgang der B-Jugend.
Zur
Ergebnisliste von Oldendorf
---------------------------------------------------------------------------
2. Sottrumer Sommerabend-Laufserie / 6. und letzter Abend am 6. September 2001
Tim Schwarzmeier scheitert zum zweiten Mal an neuem
Bezirksrekord
In Sottrum fehlten über 800 Meter genau 12 Hundertstel Sekunden
Sottrum/Bremervörde (km).Knapp vorbei ist auch daneben”. Das war das Fazit des zweiten 800 Meter Laufes des Bremervörder A-Schülers Tim Schwarzmeier, der am letzten Tag der Sottrumer Abendlaufserie einen weiteren Angriff auf den sieben Jahre alten Bezirksrekord (2:07,29 Minuten) startete. Recht zuversichtlich und hochmotiviert war Tim zusammen mit Trainer und Bruder Patrick und Sportwart Klaus Michalski nach Sottrum gefahren, aber am Ende hat es wieder nicht sollen sein. Im Ziel blieb die Uhr bei 2:07,4 Minuten stehen und Tim mußte enttäuscht zur Kenntnis nehmen, daß das “Unternehmen Bezirksrekord” wie bereits in Hamburg-Neugraben am 2. August erneut gescheitert war. Dort hatte Tim um 62 Hundertstel Sekunden eine neue Bestmarke verpaßt, in Sottrum waren es jetzt nur ganz ärgerliche 12 Hundertstel Sekunden. Tims Reaktion darauf wird hier besser nicht wiedergegeben und auch die flapsigen Sprüche von Klaus nach dem Rennen kamen bei Tim überhaupt nicht gut an.
Dabei hat der Bremervörder eigentlich keinen Grund, enttäuscht zu sein. Seine Zeit ist immerhin eine neue persönliche Bestzeit und die zweitbeste Zeit, die ein A-Schüler (M15) in diesem Jahr in Nieder- sachsen gelaufen ist. Schneller war hier nur noch der frischgebackene 1000-Meter-Landesmeister Vitali Müller von der SG Essen-Garthe, der Mitte August in Oldenburg die 800 Meter in 2:04,7 Minuten lief.
Der Rennverlauf in Sottrum gestaltete sich im Prinzip wie bei Tims ersten 800-Meter-Lauf in Neugraben und man hätte hier einfach den damaligen Bericht hereinkopieren können. (Link im ersten Absatz)
Mit wesentlich geringeren Ansprüchen startete auch Tims Bruder Patrick über die 800 Meter und so war er mit seiner Zeit von 2:17,7 Minuten und Platz 3 in der Männer-Hauptklasse auch hochzufrie- den. Berufsbedingt hat er im Moment so gut wie keine Zeit zum trainieren und so wollte Patrick nur aus dem Stand heraus unter 2:20 laufen. Und diese Zeit hat er im Endeffekt dann auch sogar recht deutlich unterboten.
Senior Hans-Werner Feindt (M 60) wollte versuchen, sich auf der 1500 Meter Distanz etwas zu verbessern. Das hat dieses Mal nicht funktioniert aber mit einer Zeit von 5:55,0 Minuten und Platz 2 in seiner Altersklasse bestätigte er seine gute Form der letzten Wochen.
---------------------------------------------------------------------------
Tim Schwarzmeier im Landeskader
Der Bremervörder A-Schüler (M 15) Tim Schwarzmeier wurde aufgrund seiner Leistungen in der abgelaufenen Wettkampfsaison vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband in den D/L-Kader 2001 / 2002 (Mittel-/Langstrecke) berufen. (23.10.)
---------------------------------------------------------------------------
Tim Schwarzmeier wurde “Sportler des Jahres” beim TSV Bremervörde
Mit Tim Schwarzmeier hat die Leichtathletikabteilung nach langer Zeit endlich wieder einmal einen “Sportler des Jahres” in ihren Reihen. Der 15-jährige A-Schüler konnte sich am Samstag beim Herbstfest des Vereins gegen zwei mitnominierte Athleten aus der Ruder- bzw. Karateabteilung durchsetzen. Mit dieser Ehrung würdigte der Verein Tim seine Leistungen und Erfolge bis auf Landesebene, über die bereits auf dieser Home-Page ausführlich berichtet wurde. (Zum Beispiel etwas weiter oben auf dieser Seite oder aber auch bei den Wettkampferfolgen 2001)
Da die örtliche Presse beim Herbstfest anwesend war, werden die entsprechenden Passagen  der Berichte Anfang nächster Woche hier angefügt.
(3.11.)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bremervörder Zeitung vom 6. November 2001
Tim Schwarzmeier ist Sportler des Jahres
TSV Bremervörde feierte Herbstfest - Hartwig Heins für Verdienste geehrt
Brernervörde (abo). Auf dem diesjährigen Herbstfest des TSV Bremervörde hat der Verein wieder seinen "Sportler des Jahres" geehrt. Unter den drei nominierten Sportlern des TSV wählte der Ehr- ungsausschuss den Leichtathleten Tim Schwarzmeier. Er wurde vom Vereinsvorsitzenden Günther Justen-Stahl mit einem Pokal und einer Urkunde ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurde Sportlehrer Hartwig Heins für seine besonderen Verdienste um den TSV Bremervörde.
Für den Titel "Sportler des Jahres" hatte der TSV Bremervörde drei Sportler nominiert.
Der Ehrungsausschuss, unter der Leitung von Johannes Paulsen musste zwischen Franz-Winulf Bade (Rudern), Raban von Soden-Fraunhofen (Karate) und Tim Schwarzmeier (Leichtathletik) wählen. Leichtathlet und Mittelstreckenläufer (1.000 und 3.000 Meter) Tim Schwarzmeier machte das Rennen und überzeugte den Ausschuss mit seinen zahlreichen Titeln auf Kreis-, Bezirks- und
Landesebene. Tim Schwarzmeier errang unter anderem den zweiten Platz bei den Niedersächsischen Landescrossmeisterschaften, den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften über 1.000 Meter sowie den Kreis- und Bezirksmeistertitel über dieselbe Distanz. Für diese sportlichen Leistungen im Trikot des TSV Bremervörde überreichten ihm Vereinsvorsitzender Justen-Stahl und Bremervördes Bürgermeister Eduard Gummich den "Sportler des Jahres"-Pokal sowie eine Urkunde. Die beiden Mitbewerber um den Titel - Franz Winulf Bade und Raban von Soden-Fraunhofen - erhielten eben- falls eine Urkunde füz ihre sportlichen Leistungen in den vergangenen Jahren.
Neben den Leistungen im Wettkampf zeichnete der TSV Bremervörde auf seinem Herbstfest in der Glinder Discothek Haase am vergangenen Sonnabend auch Hartwig Heins für seine besonderen Verdienste im Verein aus. Mit dieser besonderen Auszeichnung wurde die Arbeit Hartwig Heins' in den vergangenen 40 Jahren gewürdigt. Heins begann Anfang der sechziger Jahre als hauptamtlicher Sportlehrer im TSV Bremervörde, bis er einige Jahre später in den Schuldienst als Sportlehrer wechselte.
In seiner Lobrede würdigte Vorsitzender Justen Stahl Hartwig Heins als einen "Förderer des Leist- ungsgedankens" im Vereinssport. Heins habe viele junge Sportler wettkampffähig und wettkampffit gemacht; er sei jemand, der über seine Abteilungen Leichtathletik und Turnen hinaus stets den ge- samten Verein im Blickfeld habe, so gesehen sei er der "ideale Übungsleiter". Heins erhielt für seine Verdienste ein Präsent und eine Urkunde überreicht.
Die über 200 Gäste der TSV Tanzveranstaltung bekamen auch tänzerische Darbietungen zu sehen. Mit Aufführungen, der TSV-Tanzgruppen Jazz Attack und Cat Steps sowie eines Überraschungs- balletts war für Unterhaltung gesorgt. Es fand ebenfalls eine Tombola statt, bei der viele attraktive Preise verlost wurden.
---------------------------------------------------------------------------
Einladung zum Kader-Training
Tim Schwarzmeier hat die Einladung zum ersten Kadertraining erhalten.
Dieses wird am 24. und 25. November 2001
in der Sportschule Westerstede durchgeführt.
Zur NLV-Kaderliste 2001 / 2002 (Stand 16.11.2001)
---------------------------------------------------------------------------
Leichtathletik-Förderverein wird umstrukturiert
Erweiterungs-Antrags auf “Leichtathletik und Turnen” einstimmig befürwortet
(km) Am 14. November fand im Hotel Daub die Jahreshauptversammlung des “Verein zur Förder- ung der Leichtathletik Bremervörde e.V.” statt. Es waren dort wichtige Beschlüsse zu fassen und  trotz der relativ geringen Resonanz seitens der Mitglieder bei dieser Versammlung sollte der Fortbe- stand des Vereins erst einmal gesichert sein. Eine mögliche Auflösung stand jedenfalls nicht mehr zur Debatte, galt es doch über einen Antrag zu diskutieren, der bestimmend für die weitere Zukunft sein könnte.
Dr. Klaus Huth als 1. Vorsitzender berichtete zu Beginn über die Aktivitäten des Fördervereins im vergangenen Jahr, anschließend gab Kurt Bargmann als Leiter der Leichtathletikabteilung einen kurzen Situationsbericht über den Trainings- und Wettkampfbetrieb in der Abteilung ab.
Danach trug Kassenwartin Inge Liemant den Kassenbericht für das Jahr 2000 vor und da es durch den Kassenprüfer Klaus Michalski nach der vorab durchgeführten Kassenprüfung keine Beanstand-
ungen gab, wurde durch ihn die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes beantragt. Nachdem diese einstimmig beschlossen wurde, kam es zu dem bereits erwähnten Antrag, gestellt  von Hartwig Heins.
Der fristgerecht schriftlich eingereichte Antrag:
Betrifft: Antrag auf Umstrukturierung des Fördervereins
Hiermit beantrage ich, daß die Jahreshauptversammlung des Fördervereins beschließen möge, den Verein zur Förderung des Leistungssport zu erweitern und zwar auf Turnen und Leichtathletik.
Begründung:
Zwei Fördervereine dieser beiden Individualsportarten wären zur Zeit nicht angebracht und sinnvoll, deshalb ist eine Kombination mit einer neuen Namensgebung zu überlegen. Die Leistungsturnerinnen haben die Leicht- athletikabteilung unterstützt und sind über 20 x in der Kreisbestenliste 2001 vertreten. Auch die Eltern sind als Helfer und Kampfrichter bei den hiesigen Sportfesten mit eingesprungen. Eine Förderung bei der Anschaffung von notwendigen Geräten der Leistungsabteilung im Turnen und evtl. auch zur Fahrtkostenunterstützung bei wichtigen Maßnahmen ist ohne Förderverein nicht möglich.
Die Turnabteilung könnte das Leistungsturnen aus den Etatmitteln nicht bewältigen. Außerdem gibt es Deutsche Turnmeisterschaften in der Kombination Turnen/Leichtathletik. (Hartwig Heins)
Dieser Antrag wurde diskutiert und einstimmig befürwortet. Durch Jürgen Siems wird jetzt die Satz- ungsänderung erarbeitet und bei der nächsten Jahreshauptversammlung im 1. Quartal 2002 muß  dann endgültig darüber abgestimmt werden, ob der Förderverein diesen neuen Weg gehen wird.
Bei den abschließenden Wahlen gab es durch die Wiederwahl aller Vorstandsmitglieder keine Über- raschungen:
1. Vorsitzender: Dr. Klaus Huth
2. Vorsitzender: Hartwig Heins
Beisitzer: Karl Thaens
Kassenwartin: Inge Liemant
Kassenprüfer bleibt weiterhin Klaus Michalski
---------------------------------------------------------------------------
Einladung zur Jahresversammlung der Leichtathletikabteilung
Liebe Sportkameradinnen und liebe Sportkameraden,
hiermit lade ich Euch zur Jahresversammlung unserer Abteilung herzlich ein. Ich hoffe, daß ich viele Aktive aus den verschiedenen Bereichen der Leichtathletik sowie die Eltern der Kinder und Jugend- lichen, die interessiert sind am Geschehen in unserer Sparte, begrüßen kann.
Wir möchten Euch einen kurzen Rückblick auf das Sportgeschehen im Jahr 2001 und eine Vorschau
auf die Zukunft der Leichtathletikabteilung des TSV Bremervörde geben.

Ort :       

Hotel Daub

Datum : 

27. Februar 2002

Beginn : 

19:30 Uhr





Mit sportlichem Gruß
gez. Kurt Bargmann (Abteilungsleiter)

Tagesordnung :

1.

Eröffnung und Begrüßung

 

2.

Genehmigung der Tagesordnung

 

3.

Genehmigung des Protokolls vom 23.1.2001

 

4.

Grußworte

 

5.

Kurzberichte des Vorstandes

 

5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7

Abteilungsleiter :
Seniorensprecher :
Kampfrichterwart :
DSA-Obmann :
Sportwart :
Leistungsbericht Schüler :
Vereinssportlehrer :

Kurt Bargmann
Kurt Arnhold
Nicht besetzt
Nicht besetzt
Klaus Michalski
Hartwig Heins
Marcus Bieck

 

6.

Ehrungen

 

7.

Kassenbericht

 

7.1

Kassenprüfungsbericht

 

7.2

Haushaltsvoranschlag

 

8.

Entlastung des Vorstandes

 

9.

Wahlen

   

9.1

Stellvertr. Abteilungsleiter

bisher

Marion Michaelis

9.2

Kampfrichterwart

bisher

nicht besetzt

9.3

Sportwart

bisher

Klaus Michalski

9.4

Pressewart

bisher

Kurt Bargmann (kom.)

       

Klaus Michalski (kom.)

9.5

Kampfrichterwart

bisher

nicht besetzt

10.

Termine (siehe Tischvorlage)

 

11.

Ausblick auf das Wettkampfjahr 2002

 

12.

Allgemeines, ggf. Anträge (Müssen bis zum 25.2. schriftlich vorliegen)





























---------------------------------------------------------------------------
13. “Cross im Sunder” des TSV Eintracht Hittfeld am 20. Januar 2002
Gelungener Einstand von Tim Schwarzmeier bei der Jugend B
Hittfeld
(km). Am letzten Wochenende war das Waldgebiet Sunder bei Hittfeld wieder Treffpunkt der Leichtathleten aus der Region und viele nutzen den "Cross im Sunder" als eine erste  Standort- bestimmung für die in den nächsten Wochen stattfindenden Crossmeisterschaften von der Kreis- bis zur Bundesebene. Der TSV Bremervörde war durch Tim Schwarzmeier vertreten, der seinen ersten Lauf in der Altersklasse der männlichen Jugend B überlegen gewinnen konnte.
Die 13. Auflage dieses Crosslaufes wurde vom Veranstalter kurzer Hand zum Glückslauf deklariert und auch für das Mitglied des niedersächsischen Landeskaders Tim Schwarzmeier war die 13 alles andere als eine Unglückszahl.
Im ersten Lauf über 3900 Meter stellten sich insgesamt 65 Aktive (männlich und weiblich) von der Jugend B bis zu den Senioren dem Starter und sorgten damit für ein dichtes Gedänge in dem engen Startbereich. Kleine Positionskämpfe nach dem Start gehören nun mal dazu, aber nach kurzer Zeit hatte sich das Feld auseinander gezogen und die Athleten konnten die ungeliebte und vor allem in der zweiten Runde nicht sonderlich motivierende langgezogene fast 1 Kilometer lange Steigung in Angriff nehmen.
Da nach einem Blick in die Starterliste festzustellen war, dass die erhoffte starke Konkurrenz aus  dem B-Jugend Bereich nicht dabei war, wurde kurzfristig umdisponiert. Schwarzmeier wollte jetzt im "Konzert der Großen" so gut wie es ging mitspielen und das gelang ihm dann auch eindrucksvoll.  Von Beginn an sicherte er sich einen Platz in der Spitzengruppe, baute dann zwar etwas ab und lief dann aber in 13:58 Minuten als sechster nur 49 Sekunden nach dem Gesamtsieger, dem jetzt in der Männerklasse startenden Tim Tomczak von der LG Nordheide, über die Ziellinie. Eine um so bemerkenswertere Leistung, war Tomczak doch im vergangenen Jahr mit sieben Landesmeister- Titeln erfolgreichster A-Jugendlicher in Niedersachsen im Mittel- und Langstreckenbereich.
Für Tim Schwarzmeier werden am 3. Februar die Karten wieder neu gemischt, denn dann treffen in Müden/Örtze bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf die besten B-Jugendlichen aus Niedersachsen aufeinander.
Zur
Ergebnisliste vom “Cross im Sunder”
---------------------------------------------------------------------------
BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 6. März 2002
Hans-Werner Feindt “Leichtathlet des Jahres”
Abteilung des TSV Bremervörde zog Bilanz
Bremervörde (bz). Kürzlich führten die Leichtathleten im TSV Bremervörde ihre Jahreshauptver-
sammlung durch. In seinem Rückblick auf das Jahr 2001 wies Abteilungsleiter Bargmann auf die eingetretene Stagnation in der Abteilung hin. Nur mit einem konsequenten Werben der Aktiven und Freunde der Leichtathleten könne dieser Entwicklung entgegengewirkt werden.
"Die Veranstaltungen sind mit Ausnahme der 2. Stadtmeisterschaften im Schülerdreikampf sehr er-
folgreich durchgeführt worden", sagte Bargmann, der den vielen Ehrenamtlichen dankte. Einvernehmen herrschte in der Versammlung darüber, dass die Stadtmeisterschaften nicht wiederholt
werden, weil das Interesse der Vereine und der Schulen "enttäuschend gering ist”, sagte der Abteil-
ungsleiter.
2002 werden das traditionelle Schülersportfest (9. Juni 2002) und ein Läufertag (3. Oktober 2002) mit eingebundener Bezirksmeisterschaft über 5.000 Meter durchgeführt.
Aus Anlass des 150-jährigen Stadtjubiläums findet am 11. August um 11 Uhr ein Jubiläumslauf für jedermann am Vörder See statt.
Das Jogginglaufen soll als Zeitgeist des beginnenden 21. Jahrhunderts dargestellt werden..
Die Leistungsberichte des Seniorensprechers Kurt Arnhold und des Sportwartes Klaus Michalski spiegeln die Ausführungen des Abteilungsleiters wider. Top-Athlet ist und bleibt Tim Schwarzmeier. Für seine Leistungen (unter anderem zweimal Bezirksmeister, ein mal Vizelandesmeister und 3. bei den Norddeutschen Meisterschaften) wurde Schwarzmeier durch den Vorsitzenden des Förder-
verein-Leichtathletik, Dr. Klaus Huth, besonders geehrt und mit einem Geldbetrag zur Minderung seiner hohen sportbedingten Kosten ausgezeichnet.
Als "Leichtathlet des Jahres" wurde Hans-Werner Feindt in Anerkennung seiner sportlichen Erfolge
in der Altersklasse M 60 und seines hohen Wettkampfengagements (18 Platzierungen auf Kreis-
ebene, 12 Platzierungen auf Bezirksebene und einmal auf Landesebene) geehrt.
Die Wahlen brachten keine Veränderungen im Vorstand. Wiedergewählt wurden Marion Michaelis als stellvertretende Abteilungsleiterin und Klaus Michalski als Sportwart. Die Posten Presse- und Kampfrichterwart konnten nicht besetzt werden. Kurt Bargmann und Klaus Michalski führen die Position Pressewart kommissarisch aus.
---------------------------------------------------------------------------
Aktuelles aus der Abteilung (Seite 1)       Seite 3        Nach oben       Zurück zur Startseite